Anja Rauch

 

Jahrgang 1972, Mutter eines 15-jährigen Pubertiers ;-), sportbegeistert mit einer erfolgreichen Fußballerinnen-Vergangenheit. Ihr findet mich heute z.B. beim Tischtennis, Badminton oder Squash spielen, auf der Laufstrecke oder beim Outdoor-Personaltraining mit meiner persönlichen Trainerin Friederike, aber auch beim leidenschaftlichen Mitfiebern bei diversen Sportveranstaltungen.

 

Meine Werte:

 

Es ist eine kleine Herausforderung, sich auf die 7 wichtigsten Werte festzulegen UND sie auch zu leben! Wenn Ihr jemanden aus meinem näheren Umfeld fragen würdet, wofür ich stehe, würde die Person wahrscheinlich folgende Werte nennen:

 

Empathie, Klarheit, Struktur, Freiheit, Entwicklung, Zuversicht, Zuverlässigkeit.

 

Meine Vision:

 

Ich trage durch mein Sein  und Tun dazu bei, dass unsere Welt ein friedvollerer Ort voller Verständnis für Andere und sich selbst wird. Dazu trägt meine Arbeit bei, denn Sport verbindet Menschen unterschiedlichster Lebenseinstellungen, die vielleicht sonst nie miteinander zu tun gehabt hätten.

 

Wichtige Ereignisse:

  • seit Juni 2019 Coachings zur beruflichen Neuausrichtung oder zu einer Gründungsidee, z.B. nach Deiner sportlichen Karriere, als Hochschulabsolvent, nach einer bewussten Auszeit, aber auch als Arbeitssuchender oder nach der Elternzeit per Arbeits- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters
  • seit März 2019 Zweitgutachterin für Bachelorarbeiten im Studiengang "Life Coaching" an der DHGS Berlin
  • seit März 2018 Dozentin für "Konfliktmanagement und Mediation" an der DHGS Berlin
  • 2019 Coachings am ALBA BERLIN College (auf deutsch und englisch)
  • Oktober 2018 bis März 2019 Dozentin für "Moderation" an der University of Applied Sciences Europe, Berlin
  • August 2017 bis Dezember 2020 Dozentin für "Team und Mediation" am ALBA BERLIN College an der University of Applied Sciences Europe, Berlin (auf deutsch und englisch)
  • seit März 2017 Dozentin für "Kommunikation und Gesprächsführung" an der 
    Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS), Berlin
  • seit 2010 selbstständige Konfliktmanagerin, Kommunikationstrainerin und Coach
  • 2004 Meister der Berliner Verbandsliga und Aufstieg in die NOFV-Regionalliga mit der Mannschaft von Hertha 03 Zehlendorf im Frauenfußball
  • 2003 Berliner Pokalsieger mit Hertha 03 Zehlendorf
  • 1999 bis 2009 Personalreferentin beim Berliner „Tagesspiegel“, ab 2004 nebenberufliche Tätigkeit als Mediatorin
  • 1999 Forschungsassistentin bei der Daimler Chrysler AG, Abteilung Forschung, Gesellschaft und Technik
  • 1994 bis 1999 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin; Diplom-Kauffrau
  • Zwei kaufmännische Berufsausbildungen

 

Weitere Qualifikationen:

 

Fortlaufende Coachings, Supervisionen, Schulungen etc. für die eigene berufliche und persönliche Weiterentwicklung

 

Sportmentaltrainerin an der Academy of Sports

 

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg bei Tatjana Wolf und Teresa Heidegger

 

Wirtschaftsmediatorin durch Stefan Kessen, Hansjörg Schwartz und Markus Troja bei der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) e.V.

 

Jugendtrainer-Lizenz beim Berliner Fußballverband e.V.



In diesem Interview befragt mich die Konflikttrainerin Martina Kohrn in ihrem "Pausenknüller" zum Umgang mit Konflikten im Sportverein, und wie man präventiv eine wertschätzende Kommunikation aufbauen kann, damit Konflikte gar nicht erst entstehen: