Kommunikation ist alles!

80 Prozent sind Kommunikation

 

Bei der diesjährigen Sportentwicklungskonferenz des Landessportbundes in Berlin habe ich mich intensiv mit Menschen aus Sportvereinen, -verbänden und anderen Organisationen im Sport unterhalten.

 

Ich habe alle Gesprächspartner gefragt, was sie in ihrer Organisation bewegt, und immer wieder kam als Antwort das Thema Kommunikation und die Folgen mangelnder Kommunikation in Form von Konflikten. Die Erscheinungsformen sind verschiedenster Art:

  • Missverständnisse zwischen den Generationen
  • verschiedene Kommunikationsarten in den Generationen
  • ungeklärte Verantwortlichkeiten
  • Erwartungshaltungen an den Vorstand
  • weitere Spannungsfelder zwischen Haupt- und Ehrenamt
  • unterschiedliche Ansprüche an die Aufgaben
  • von Kommunikation ausgeschlossen sein
  • unterschiedliche Rollenverständnisse
  • Umgang miteinander
  • fehlende Wertschätzung und Anerkennung
  • fehlende Diskussionskultur, also wie streiten wir richtig

Kommt dir das bekannt vor? Die Liste lässt sich natürlich noch lange weiter führen, es sind längst nicht alle Stolperfallen aufgeführt.

 

Wie kommen wir da raus?

 

Alle, mit denen ich gesprochen habe, wünschen sich eine bessere Kommunikation, wissen aber oft nicht wie. Hier sind einige Strategien, wie du deine Kommunikation verbessern kannst:

 

1. Eine konstruktive, wertschätzende Kommunikation gelingt natürlich nicht ohne die Absicht, die andere Seite verstehen zu wollen. Überlege dir genau, ob du das wirklich willst.

 

2. Dazu kommt eine offene und ehrliche Kommunikation, weil sonst kein Vertrauen da ist. Bitte keine Machtspielchen!

 

3. Zuhören, und zwar richtig! Dazu gehört nicht nur den Anderen ausreden zu lassen, sondern auch sicher zu gehen, dass man die ausgedrückten Worte und Gefühle richtig verstanden hat.

 

4. Zuständigkeiten klären. Dazu braucht es manchmal etwas Zeit, aber die solltet ihr euch nehmen, um effizient arbeiten zu können.

 

5. Mach alles, was du besprichst und tust, transparent! Dann bekommt der Eine oder die Andere vielleicht eine E-mail mehr als in diesem Moment nötig, aber Alle sind gleichermaßen informiert.

 

Auch diese Liste lässt sich noch lange weiter führen, denn eine gelingende Kommunikation besteht aus vielen kleinen Puzzleteilchen. Ein Teilnehmer der Konferenz, bei dem die Zusammenarbeit mit Anderen schon richtig gut funktioniert, sagte in einem Workshop, dass 80 Prozent seiner Arbeit aus Kommunikation besteht. Wow!

 

Fazit: Kommunikation ist die Basis von allem

 

Du brauchst Kommunikation, egal, worüber du sprichst oder was du machst! Ein vielzitierter Satz vom Kommunikations-wissenschaftler Paul Watzlawick ist " Wir können NICHT nicht kommunizieren." Also unterschätze dieses mächtige Instrument nicht, sondern übe dich darin, immer besser zu werden! Sowohl in dem, was du `rüber bringen willst, als auch in dem Verständnis, was Andere meinen oder machen. Und sei respektvoll, denn kein Mensch tut etwas ohne Grund!

 

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0